Sonntag, 4. September 2016

Modeumfrage bei Lotta


 Hallo ihr Lieben!
Lotta hat zu einer neuen  Fragerunde aufgerufen, diesmal mit dem Thema Mode. Das passt natürlich super zu meinem Neuanfang! :-D Also wenn es euch auch interessiert, macht auch mit! :-)

1.Welchen Stellenwert nimmt in Deinem Leben das Thema „Mode“ ein?
Ich würde sagen einen relativ großen. Wie viele andere Frauen auch, transportiere ich über meine Kleidung meine Stimmung nach außen. Es ist mir wichtig mich gut zu fühlen, wenn dann mal eine Kleinigkeit nicht stimmt, ärgere ich mich auch entsprechend. Allerdings bin ich jetzt auch keine Perfektionistin. Ich gehe auch mal ungebügelt aus dem Haus und wenn ich gar keine Lust habe, dann gibt es immer noch ein Lieblingsoutfit, das immer geht.

2. Wie würdest Du deinen Kleidungsstil beschreiben?
Als Oberbegriff würde da wohl ¨vintage¨ gut passen. Ich kaufe größtenteils Second Hand. Röcke nähe ich meistens selbst, ich liebe Spitze, Blusen mit weiten Ärmeln, Schleifen und ... Petticoats! Farblich hat sich in den letzten Jahren meine Palette von ausschließlich Schwarz auf Altrosa, Creme, dunkles Rot und Blau erweitert. Pünktchen und Tartan- Muster liebe ich auch abgöttisch!

3. Wer hat Deinen Modegeschmack oder Kleidungsstil beeinflusst und geprägt?
Ganz klar meine Mama. Sie ist eine sehr elegante Frau und kleidet sich immer toll, auch wenn sie sehr wenig Geld zur Verfügung hat. Da wir eine ähnliche Figur haben, hat sie mir immer viele sehr gute Tipps gegeben. Als Teenie gab es da aber schon ab und zu Streit, z.B. wenn ich mich umziehen musste, bevor ich das Haus verlassen konnte. Und das hing nicht mit zu enger oder knapper Kleidung zusammen, sondern eher mit zu wilden Farb- Musterkombinationen. *lach*

4. Worauf achtest Du beim Kleiderkauf am meisten?
Da ich meistens Second Hand kaufe natürlich auf den Preis und den Zustand. Dann sollte das Kleidungsstück natürlich auch passen, das heißt nicht zu eng und nicht zu weit sein.

5. Welche Art von Kleidungstücken magst Du ganz besonders und kaufst bzw. trägst sie immer wieder?
Glockenröcke und ausgestellte Kleider. Ganz klar. Es gibt nichts schmeichelhafteres für eine weibliche Figur und es gehört für mich zu meinem Wohlfühlfaktor. :-)

6. Welche(s) Kleidungsstück(e) würdest Du niemals tragen?
Mhmmm.... Einteiler. So Kombinationen aus Hose ud Oberteil.... das steht mir überhaupt nicht! >.<

7. Welchen Stellenwert haben bei Dir Accessoires (wie Ketten, Tücher, Hüte usw.) ?
Ohhhh... ich bin eine Elster... leider. Ich besitze viele Ohrringe und auch Ringe. Und ich mag sehr gerne Hüte und Blumen aller Art. Zum perfekten Outfit gehören Accessoires auf jeden Fall dazu.

8. Sollte es Deiner Meinung nach in der Mode bestimmte Regeln geben (z. B. ab 40 kein Minirock ;-)) oder findest Du „Stilregeln“ eher hinderlich?
Schwieriges Thema. Meine Mama hat mir einige Regeln mitgegeben, die sich auch nach wie vor als sinnvoll erweisen. Aber da Mode so individuell ist, würde ich sagen dass es keine starren Regeln, die für jeden gelten, geben kann. Man kann mit 40 großartig im Minirock aussehen! Es kommt immer auf das eigene Körpergefühl an. Wichtig finde ich aber, dass man sich wenigstens ein bisschen damit beschäftigt was man für ein Typ ist und was einem stehen könnte.

9. Gibt es für Dich ein modisches Vorbild?
Meine Mama natürlich. :-) Und ich mag die Mode der vorletzten Jahrhundertwende, die 40er und 50er Jahre und alles was nach Alice im Wunderland aussieht *lach*.

10. Gibt es ein Kleidungstück, welches Du aus verschiedentlichen Gründen noch nicht gekauft hast, welches aber ganz oben auf Deiner Wunschliste steht?
Hach ja.... ein Kleid natürlich. Und zwar würde ich mir gerne eines maßschneidern lassen. :-) Ich habe schon genaue Vorstellungen. Ein schlichtes Kleid mit halblangen Ärmeln, Herzausschnitt und Glockenrock. Dann würde ich eines in schwarz, in rot und in dunkelblau kaufen und wäre für immer versorgt! *lach*

Liebe Lotta, das hat Spaß gemacht! Vielen Dank für diese Aktion!
Liebe Leser, ich hoffe es hat euch gefallen und ich bin gespannt ob der eine oder ander auch etwas dazu zu sagen hat. :-)

Alles Liebe,
Eure Alice

Donnerstag, 1. September 2016


Hallo ihr Lieben,
ich bin zurück und wie ihr seht, hat sich einiges verändert! Es hat lange gedauert ehe ich gemerkt habe, was das Problem mit dem Blog war. Es ist so simpel, ich musste fast lachen: er passte infach thematisch nicht mehr! Seit dem Beginn des Studiums hat sich so einiges bei mir getan. Ich bin mutiger und selbstbewusster geworden, alte Interessen sind in den Hintergrund getreten und dafür noch ältere wieder aufgetaucht. In zukunft wird es hier also ein paar neue Themen geben, die mich beschäftigen.


Zum Beispiel hab ich mein Faible für Mode wiederentdeckt. Ich weiß dass viele Frauen sich Gedanken machen, was sie tragen können und was nicht. Vor allem wenn es eben nicht die Größe 38 ist. Ich habe schon ziemlich früh Vintage Mode für mich entdeckt weil sie einfach am besten zu meiner Figur passt. Als Teenie habe ich da viel ausprobiert: Hippie, Gothic, Mittelalter... 
 
 Aber inzwischen hat sich alles relativiert und ich ziehe einfach das an was mir gefällt. Einen Tag Rockabella, den nächsten Downton Abbey oder der 50s Sekretärinnen-Look. Einfach so wie ich mich wohlfühle. Und weil ich gemerkt habe, wie wichtig dieser Ausdruck meiner Persönlichkeit wieder geworden ist, möchte ich zukünftig auch im Blog ein paar Bilder zeigen und vielleicht den ein oder anderen Modetipp für vollschlanke Frauen wie mich selbst geben.


Schönheit liegt im Auge des Betrachters und wahre Lebensfreude hat nichts mit der Kleidergröße zu tun. In diesem Sinne begrüße ich meine alten Leser neu und freue mich wenn der eine oder andere trotz der neuen Themen dabei bleibt!

Eure Alice

PS.: Den Rock habe ich selbst genäht aber wie ihr seht, sind die Bilder noch aus dem Frühjahr dieses Jahres. Ich kann also inzwischen sagen, dass er sehr geliebt und viel getragen wird. ;-)

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...