Samstag, 10. Januar 2015

Kazuo Ishiguro - Was vom Tage übrig blieb

 Hallo liebe Leser,
wie versprochen bekommt ihr heute eine Buchrezension zu lesen. :-)


 "Solche großen Angelegenheiten werden immer das Verständnis gewöhnlicher Menschen wie unsereins übersteigen, und wer von uns sein Zeichen setzen will, muß erkennen, daß er das am besten durch Konzentration auf das erreicht, was sich innerhalb seines Gebietes befindet, das heißt, indem er sich ganz der Aufgabe widmet, mit der bestmöglichen Dienstleistung jene großen Persönlichkeiten zu unterstützen, in deren Händen das Schicksal der Zivilisation tatsächlich liegt."


 In dem Roman den ich euch heute vorstellen will, geht es darum ein Resumee des Lebends zu ziehen. Wer schaut nicht zurück und bereut so manche verpatzte Chance, eine nicht gesagtes Wort des Verständnisses oder sieht aus der Fernsicht vieles klarer? Vielleicht stellt man auch langsam und allmählich erst fest, dass das was man für das Richtige gehalten hatte, auch eine andere Wahrheit beinhaltet.


Mr. Stevens hat sein Leben damit verbracht anderen das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Das ist sein ganzer Stolz. Als die alte Herrschaft stirbt und er mitsamt dem Inventar des altenglischen Grundbesitzes aufgekauft wird, bietet sich ihm die Gelegenheit eine Reise zu einer alten Bekannten zu unternehmen. Unterwegs denkt er in einzelnen Episoden über seine Vergangenheit nach und versucht erstmals Zusammenhänge zu rekonstruieren....


Am Anfang kam ich eher schwer mit der Sprache des Romanes zurecht. Sie kam mir gestelzt, unecht, ja unelegant vor. Der Inhalt war eher banal. Trotzdem hatte mich der Titel so neugierig gemacht dass ich drangeblieben bin und bald begriff,  dass diese Sprache zum Charakterbild des Butlers beitrug. Schließlich erzählt es seine Geschichte selbst. Im Laufe des Buches wird der ruhige Ton zwar beibehalten aber hintergründig entfalten sich Geschichte, Politik und nicht zuletzt ein Abriss über vermeintliche Englische Tugenden, die das Buch interessant und unterhaltsam machen.

Kazuo Ishiguro
Was vom Tage übrigblieb
406 Seiten 
Lesezeit: ca. 6h mit Teepause ;-)
Verlagsgruppe Random Haus
Sonderausgabe September 2012
ISBN: 978-3-442-74430-5

Wer von euch also bei diesem echt "englischen Wetter" das draußen mal einen Sonntag Zeit hat, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Es kann amüsante leichte Lektüre sein oder zur Diskussion einladen, ganz wie es euch gefällt.

Alles Liebe,
ein schönes Wochenende!

Eure Alice

PS.: Über Feedback jeder Art würde ich mich sehr freuen, insbesondere, wenn ihr das Buch schon gelesen habt oder mir vom Film berichten könnt. :-)

Kommentare:

  1. ~Liebe Alice~
    Also zunächst muss ich dir unbedingt einmal berichten, dass ich die~ Weißen Nächte von F. Dostojewskij~ bereits zum dritten Mal gelesen habe. Es fasziniert mich die Sichtweise des Träumeres, denn stellenweise kann ich mich selbst darin erkennen. Es ist ein hinreißender Roman.
    Die Geschichte dieses Butlers sagt mir irgendwie etwas, aber ich komme einfach nicht drauf wieso. Ein Film vielleicht, oder ein ganz ähnlicher Roman.
    Es klingt jedenfalls sehr interessant und kommt somit auf meine Liste.
    Ich liebe alles was irgendwie aus England stammt....mag das Versnobte und Verschrobene irgendwie und sei es nur um insgeheim darüber ganz fett zu grinsen.
    Viele liebe Grüße aus dem stürmischen Schwarzwald ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Buch könnte mir gefallen.... Muss mal gucken, wie ichs kriege..
    Du hast Zucker im Tee :) gefällt mir
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Die gestelzte englische Art, kann einem schon ganz schön auf den Nerv gehen. Aber du hast das Buch als ein Unterhaltendes beschrieben. Das macht mich neugierig.
    Liebe Grüße und ein gemütliches Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich kannte das Buch bisher nicht, aber ich finde, dass es sehr interessant klingt

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne weder Buch noch Film. Es klingt interessant. Ich find das toll, dass Du nun für uns die Buchrezension geschrieben hast.
    Ich wünsch Dir ein erfolgreiches Jahr mit all dem Neuen
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alice,

    wie schön, dass wir hier so interessante Lektüre vorgestellt bekommen. Deine Rezension hat mir sehr gefallen und nun hast Du mich neugierig gemacht.... :-)

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Bitte setzt euch doch und hinterlasst einen Kommentar. ^ ^

Link Within

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...